Kategorien
Allgemein

Erneute Kandidatur für den Landesvorstand der SPD SH

Ich kandidiere erneut als Beisitzer im Landesvorstand.

Das hier veröffentlichte Schreiben ist mein offizieller Bewerbungstext von einer geforderten DIN A4 Seite, der auch den Unterlagen zum LPT beiliegt. Wer das also schon gelesen hat, der kann sich das Klicken auf diesen Link hier sparen. 🙂

Nicht so einfach sich auf einer Seite vorzustellen. Eckpunkte: Berufsausbildung bei der Maschinenfabrik Köster in Heide, Studium in Flensburg und Heide Maschinenbau und Verfahrenstechnik.

Mein politischer Werdegang:

Im Jahr 1984 bin ich in den SPD Ortsverein Heide eingetreten. Seit 2013 sitze ich für die SPD in der Heider Ratsversammlung. Gern arbeite ich im Landesvorstand der AfB in Kiel mit und engagiere mich für die AfB Dithmarschen. Seit 2012 bin ich Mitglied in dem Forum Demokratische Linke e.V.  „DL21“ in der SPD. Seit über 30 Jahren Gewerkschaftsmitglied.

Meine Schwerpunkte:

Berufliche Bildung: Die Beruflichkeit unterliegt einem stetigen Wandel. Neue Anforderungen, neue Berufe, neue Gesetze. Ich unterstütze die Errichtung eines SHIBB und arbeite für die Einführung von JBA an Beruflichen Schulen und Regionalen Berufsbildungszentren. Im Regierungsprogramm konnte ich Akzente setzen.

Förderung des ländlichen Raumes: Als geborener Dithmarscher bin ich natürlich vorbelastet. Der Strukturwandel und der Bevölkerungsrückgang sind Aufgaben des 21. Jahrhunderts, denen wir uns stellen müssen.

Handwerk, Wissenschaft und Technik: Franz Steinkühler sagte einmal: „Wir Deutschen können nicht billiger – wir können besser!“.

Ich bitte um Eure Stimme, um mich in meinen Bestrebungen zu unterstützen, denn ich bin noch nicht fertig mit meiner Arbeit im Landesvorstand für eine solidarische und moderne Gesellschaft in Schleswig-Holstein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.